Am 27.02.2018 beging Kuwait seinen 57. Nationalfeiertag und den 27. Befreiungstag. Zu diesen Anlässen lud Herr Generalkonsul Dherar Naser Al-Tuwaijri am 23.02.2018 in das Jumeirah-Hotel Frankfurt ein. Da ich als Rechtsanwalt die Gesundheitsabteilung des Konsulats in Frankfurt in diversen Angelegenheiten berate und vertrete, erreichte auch mich eine Einladung.

Auf der Gästeliste fanden sich neben den kuwaitischen Gastgebern und vielen angereisten Gästen und Freunden des Landes auch Vertreter der Stadt Frankfurt und der diversen Kooperationspartner der kuwaitischen Botschaft und Konsulats.

Die Veranstaltung begann mit einer Eröffnungszeremonie, in der nach dem Spielen beider Nationalhymnen Würdenträger der Staaten die guten Beziehungen zwischen Kuwait und Deutschland hervorhoben und dem Land Kuwait seine Glückwünsche aussprachen. Zudem bekräftigten beide Seiten Ihre zukünftige Zusammenarbeit. Die Gäste erwartete ein überreiches Angebot ausgesuchter kuwaitischer Speisen. Für Unterhaltung sorgte die Maayouf Folkloric Group aus Kuwait, die diverse traditionelle Lieder und Tänze darboten. Außerdem wurden Textilhandarbeiten und Kleider aus Kuwait gezeigt.

Auf der Veranstaltung traf ich zusammen mit Dr. Al Qabandi (Foto), dem Abteilungsleiter der Gesundheitsabteilung des Konsulats, dem Verwaltungsattaché Herrn Al Atari und dem Finanzattaché Herrn Ahmad Al Ajmi, sowie zahlreichen anderen Mitarbeitern des Konsulates und deren Kooperationspartnern.

Ich beglückwünsche das Land Kuwait zu diesen besonderen Anlässen, bedanke mich beim Kuwait Health Office für die bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit und freue mich auf die zukünftige Kooperation.

 


 

Wenn Sie sich für Kuwait interessieren, hier noch einige Hintergrundinformationen. Unsere Kanzlei bietet umfangreiche Dienstleistungen für Kuwaitis, die in Deutschland investieren wollen als auch für Deutsche, die Geschäftskontakte zu Kuwait aufbauen möchten.

  • Deutschland und Kuwait sind wichtige Wirtschaftspartner. Deutschland ist Kuwaits wichtigster Handelspartner innerhalb der Europäischen Union. Gleichzeitig ist Kuwait einer der größten Investoren in Deutschland.
  • Die kuwaitischen Staatsbürger schätzen das deutsche Gesundheitssystem sehr.
  • Obwohl der Großteil des Landes zur Wüste ad-Dibdiba gehört und Kuwait einer der kleinsten und heissesten Staaten der Erde ist, ist es gleichzeitig auch einer der reichsten. Dabei liegt der Reichtum von Kuwait als Erdöl unter der Erde – das Land hat verfügt über die viertgrößten Erdölvorkommen der Welt und eines der Ölfelder ist das weltweit zweitgrößte.
  • Das Land erlangte seine Unabhängigkeit am 19. Juni 1961, als S. H. (Seine Hoheit) der Emir Scheich Abdallah Al-Salem Al-Sabah zwei wichtige Memoranden mit Sir William Los (damaliger britischer politischer Gesandte in der Region des Arabischen Golfs) unterzeichnete.
  • Diese Memoranden umfassten die „Kündigung des Vertrags von 1899, der unvereinbar mit der Souveränität und Unabhängigkeit Kuwaits ist“ sowie die Vereinbarung, „dass die Beziehungen zwischen Großbritannien und Kuwait auf einer festen Freundschaft basieren sollen.“
  • Um die besondere Rolle, die der damalige Emir Scheich Abdallah Al-Salem bei der Erlangung der Unabhängigkeit und der Begründung eines modernen Staatswesens gespielt hat, zu würdigen, wurde 1963 ein Beschluss erlassen, der die Zusammenlegung des Nationalfeiertags mit dem Tag der Thronbesteigung S. H. des Emirs vorsieht. Daher wird der Nationalfeiertag am 25. Februar gefeiert — der Tag, an dem S.H. im Jahr 1950 den Thron bestieg.
  • Der Nationalfeiertag wird in Kuwait mit Festen und Feuerwerk gefeiert. Zudem sind alle öffentlichen Gebäude beleuchtet, und die Kuwaitis tragen ihre Nationaltracht. Der Befreiungstag (Invasion der Iraker) wird einen Tag nach dem Nationalfeiertag feierlich begangen.